Python Tutorial
- jetzt Python programmieren lernen

while-Schleife in Python

Über Schleifen können wir Aktion mehrmals ausführen lassen, bis eine festgelegte Bedingung erfüllt ist. So können wir z.B. in einem Shop 20 Artikel ausgeben lassen. Die while-Schleife läuft 10-mal und gibt dann 10 Artikel aus.

Wie sieht eine while-Schleife in Python aus? Wieder benötigen wir eine Bedingung, die wir bereits im Kapitel zu if-Bedingungen kennen gelernt haben. Anhand dieser wird kontrolliert, ob die Schleife weiter "ihre Kreise" ziehen darf –die Bedingung wird kontrolliert, ob diese noch richtig ist (sprich wahr ist). Ist die Bedingung nicht mehr wahr, wird die while-Schleife nicht mehr ausgeführt und das Programm läuft nach der Schleife weiter.

Im Vorfeld brauchen wir eine Variable, welche die Durchgänge zählt. Diese kontrollieren wir, ob diese kleiner 10 ist.

durchgang = 0
while durchgang < 11:
	print(durchgang)
print("nach der Schleife")

Wir sehen nun die Schleife und den typischen Aufbau mit der Einrückung. Alles was eingerückt wird gehört in den Schleifenkörper und wird bei jedem Schleifendurchgang durchlaufen.

Allerdings läuft das obiges Programm unendlich lang. Warum? Unsere Variable "durchgang" ist immer unter 11, denn es ändert sich ja nichts an der Höhe der Zahl in der Variablen "durchgang". Zum Abbrechen hilft ctrl + c

Daher müssen wir unbedingt im Schleifenkörper die Zahl bei jedem Durchgang um 1 erhöhen. Es muss also noch integriert werden "durchgang = durchgang + 1". Und das muss eingerückt in den Schleifenkörper!

durchgang = 0
while durchgang < 11:
	print(durchgang)
	durchgang = durchgang + 1
print("nach der Schleife")

Lassen wir nun unser Python-Programm ablaufen, erhalten wir folgende Ausgabe:

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
nach der Schleife

Hat die Variable dann den Wert 11, ist die Bedingung "durchgang < 11" unwahr (false) und die Schleife wird verlassen und die Ausgabe "nach der Schleife" wird ausgegeben.

So einfach sind Schleifen umsetzbar. Sehr wichtig ist, dass die Bedingung irgendwann auch "False" annehmen kann, sonst läuft die Schleife unendlich lang (bis man das Kommand-Fenster schließt oder den Computer ausschaltet).